[Rezension] Am liebsten lebenslänglich von Alissa Sterne

am liebsten lebenslänglichTitel: Am liebsten lebenslänglich
Autor: Alissa Sterne
Genre: Liebesroman, Drama
ISBN: 978-1533449641
Erscheinungsdatum: 27. Mai 2016
Seiten: 280 Seiten
Preis: 2,99 € (eBook) 8,99 € (Print)
Bewertung: ★★★★

Inhalt:
Vier Menschen. Zwei Lügen. Eine Liebe.

Voller Vorfreude auf ihre Hochzeit kann Alina ihr Glück kaum fassen. Alles scheint perfekt, bis ihr Verlobter Leon drei Tage vor dem großen Tag plötzlich verhaftet wird. Der Tatvorwurf wiegt schwer: Vergewaltigung.
Auch wenn sie mit ihrem Herzen fest an seine Unschuld glaubt, wachsen in ihrem Verstand leise Zweifel. Hin- und hergerissen von ihren Gefühlen macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit und erkennt schnell, dass sie längst nicht alles über ihn weiß.
Das Chaos ist perfekt, als sie über ihre eigene Vergangenheit stolpert. Denn Leons Strafverteidiger ist alles andere als nur ein alter Bekannter. Dunkle Erinnerungen werden wach und eine fast verheilte Wunde reißt wieder auf.

Wie viel Wahrheit verträgt die Liebe?

© Alissa Sterne

hier geht’s zum Buch und der Leseprobe

Personen: Alina, Leon
Einzelband

Cover:
Das Cover passt perfekt zum Titel und der Story und die Gestaltung gefällt mir ganz gut.

Meinung:
Ich bin gut in die Story reingekommen, da sich der Schreibstil leicht lesen lässt.
Die Story an sich hat mir schon vom Klappentext her gefallen und war wirklich gut umgesetzt. Leider hat mir hier und da etwas gefehlt und es war am Ende doch vorhersehbar wie es nun ausgeht.

Es ist realistisch geschrieben und das gefällt mir immer sehr gut und auch die Gefühle kamen gut bei mir an.
Die Protagonisten sind gut beschrieben und man konnte sich gut in Alina hineinversetzen.

Es ist mitreißend und aufregend, sowie traurig aber auch glücklich – das Buch lässt fast kein Gefühl aus.

Fazit:
Eine tolle berührende Story, die hier und da etwas mehr Spannung und Überraschungen hätte vertragen können.
Dennoch bekommt sie eine klare Leseempfehlung von mir da mir das Buch gut gefallen hat.

Danke, dass ich dieses Buch als Rezensionsexemplar lesen durfte. Das hatte jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.