[Rezension] Power Play: Opalherz von Ivy Paul

OpalherzTitel: Power Play: Opalherz
Autor: Ivy Paul
Genre: Liebesroman, Erotik, BDSM-Roman, Romantik
Verlag: Plaisir d’Amour Verlag
ISBN: 978-3864952296
Erscheinungsdatum: 1. Juni 2016
Seiten: 292 Seiten
Preis: 6,99 € (eBook) 12,90 € (Print)
Bewertung: ★★★★

Inhalt:
Rache und der Wunsch nach Vergeltung für den Tod seiner Schwester lassen Isak die Schwester seines Erzfeindes Wayne Durham aufsuchen. Diese ist in Sydney untergetaucht und wird von Isak nur durch Zufall über ihre Leidenschaft für Salsa ausfindig gemacht.
Julie Durham ahnt nichts Böses, als Isak Söderholm in ihrem Seifenladen steht. Schnell gibt sie sich dem düsteren Schweden und seinen lustvollen BDSM-Spielen hin und verliert wider besseren Wissens ihr Herz an den Sadisten. Sie ahnt nicht, dass Isak sie nur in sich verliebt machen, benutzen und anschließend rüde fallen lassen will.
Bei seinen Intrigen hat Isak jedoch eines nicht berücksichtigt: Die Liebe. Denn nicht nur Julie verliebt sich in Isak, sondern auch er verfällt den Reizen der warmherzigen Seifensiederin.
Als Julie von einem Stalker belästigt wird und in Gefahr gerät, ist Isak zur Stelle, um sie zu beschützen. Doch er kann keine wahrhafte Beziehung mit ihr eingehen, solange Julie nicht die Wahrheit kennt …

© Plaisir d’Amour Verlag

hier geht’s zum Buch und der Leseprobe

Personen: Julie, Isak
Handlungsort: Sydney

Cover:
Das Cover passt super zur Story und die Farbgestaltung gefällt mir sehr gut. Unten sieht man die Skyline von Sydney und oben ein Pärchen.

Meinung:
Der Einstig ins Buch fiel mir nicht so ganz leicht, aber nach einigen Seiten ging es dann. Der Schreibstil ist ok, aber nicht so ganz meins da ich nicht so richtig in den Lesefluss kam.

Die Story hat mir gut gefallen und war super auf- und ausgebaut. Es war spannend, aufregende, erotisch und voller Wendungen die mich hier und da überraschen konnten.
Die Protagonisten, besonders Julie fand ich echt sympathisch. Isak hingegen hat einige Geheimnisse die erst nach und nach herauskommen und ihn somit ein wenig undurchsichtig erscheinen lassen, was allerdings zur Story passt.

Das Ende des Buchs hat mir gut gefallen und war super gewählt um die Story abzuschließen.

Fazit:
Ein schönes Buch mit einer aufregenden und erotischen Story, in genau der richtigen Mischung.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.