[Rezension] Für dich soll’s tausend Tode regnen von Anna Pfeffer

Fuer dich solls tausend Tode regnen von Anna Pfeffer

Titel: Für dich soll’s tausend Tode regnen
Autor: Anna Pfeffer
Genre: Jugendbuch (ab 12), Liebesroman
Verlag: cbj
ISBN: 978-3570171554
Erscheinungsdatum: 12. September 2016
Seiten: 321
Preis: 11,99 € (eBook) 14,99 € (Print)
Bewertung: ★★★★★

Inhalt:

Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums). Als sie sich in Chemie mit Alpha-Erik anlegt, kracht es wortwörtlich zwischen den beiden. Die Strafe dafür sind acht Samstage Graffiti schrubben. Mit Erik! Kann das Leben noch beschissener sein? Um aus der Nummer rauszukommen, schlägt Emi einen Wettstreit vor. Doch Erik ist nicht kleinzukriegen. Emi wünscht ihm tausend Tode an den Hals, bis sie merkt, dass es gar nicht so nervig ist, Zeit mit Erik zu verbringen …

© cbj

hier geht’s zum Buch und der Leseprobe

Personen: Emi, Erik
Handlungsort: –

Cover:

Das Cover passt super zum Thema Jugendbuch und zu der Story im Buch. Es ist toll gestaltet und ein Hingucker.

Meinung:

Der Schreibstil ist mitreißend und passend für ein Jugendbuch gewählt.
Die Story ist toll ausgearbeitet und das Emi sich andauernd Todesarten für ihre Mitmenschen ausdenkt hat mich oft zum Lachen gebracht. Die Mischung zwischen Humor und Liebesroman ist hier perfekt getroffen und macht das Buch zu einem Leseerlebnis.

Emi ist eine sympathische Protagonistin auf dem Weg zum Erwachsenwerden und es ist toll sie zu begleiten. Ihre Gefühle und Gedanken kamen gut bei mir an.
Erik konnte ich erst gar nicht leiden, dennoch passt er toll zum Buch und zu Emi, so das er sich langsam in mein Leserherz geschlichen hat.
Das Ende hat mich überzeugt und das Buch perfekt abgeschlossen.

Fazit:
Ein super gelungenes humorvolles Jugendbuch, das mit einen tollen Story daherkommt.


Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.