[Rezension] Black Summer – Teil 1 von Any Cherubi

Titel: Black Summer – Teil 1
Autor: Any Cherubim
BookRix (17. Januar 2017) (ISBN: 978-3739670454)
Liebesroman (299 Seiten)
Bewertung: ★★★★

Inhalt:

Offene Boots, Lederjacke, zerrissene Jeans, ein sexy Lächeln – so hatte sich Joy einen FBI-Agenten in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Und diesem Typen soll sie ihr Leben und das ihrer Schwester anvertrauen? Wahrscheinlich wären sie in einem tosenden Hurrikan sicherer als bei diesem unverschämt charmanten Kerl.

Seit dem Tod ihrer Mutter hat es sich die neunzehnjährige Joy zur Aufgabe gemacht, sich um ihre kranke Schwester Holly zu kümmern. Die Familie hat eine enge Bindung, bis das schier Unvorstellbare geschieht:
Kurz vor den Sommerferien konfrontiert der Vater sie mit der Wahrheit, die alles zerstört. Durch sein dunkles Geheimnis bröckelt seine mühsam aufgebaute Fassade. Joy und ihre Schwester werden aus ihrem gewohnten Leben gerissen und drohen in einen Abgrund zu stürzen.

Fazit:

Der Schreibstil ist schön zu lesen und die Story spannend und unterhaltsam. Es gibt überraschende Wendungen und eine gut durchdachte Handlung. Die Protagonistin Mia ist ganz ok, aber ab und zu konnte ich sie gar nicht leiden. Sie widerspricht sich irgendwie selbst. Parker hingegen ist ein toller Kerl der mir direkt sympathisch war und der gut zur Story passte.
Das Ende war leider sehr offen was mir nicht ganz zugesagt hat.
Dennoch war es alles in allem ein gutes Buch.

hier geht’s zum Buch und der Leseprobe

Reihe:

Black Summer – Teil 1
Black Summer – Teil 2

Merken

Merken

Merken

Gefällt mir

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzerklärung hier lesen