[Rezension] Traumfänger von Petra Röder

TraumfängerTitel: Traumfänger
Autor: Petra Röder
Genre: Fantasy
ISBN: 978-3959910378
Erscheinungsdatum: 9. November 2015
Seiten: 310 Seiten
Preis: 3,99 € (eBook) 12,00 € (Print)
Bewertung: ★★★★

Inhalt:
Seit ihre kleine Schwester Emma im Koma liegt, hört Kylie sie in ihren Träumen um Hilfe rufen. In genau solch einem Traum trifft sie Matt Connor, der dort seit Monaten gefangen ist. Bald wird klar, dass die beiden sich zueinander hingezogen fühlen, doch hat ihre aufkeimende Liebe überhaupt eine Chance? Denn nur wenn es Kylie gelingt, Matt und Emma aus diesem Traum zu befreien, werden die beiden auch in der realen Welt überleben. Doch in der Traumwelt wimmelt es von bösartigen Kreaturen und Matt trägt ein dunkles Geheimnis mit sich, von dem Kylie erst erfährt, als es fast zu spät ist.

© Petra Röder

hier geht’s zum Buch und der Leseprobe

Personen: Kylie, Matt

Cover:
Das Cover passt gut zur Story und dem Thema Traumwelt. Der Titel in grün ist wunderschön und macht das Cover für mich rund.

Meinung:
Seit der ersten Seite war ich in dem wunderbaren Buch gefangen. Der Schreibstil ist schön einfach und leicht zu lesen.
Die Story hat mir super gefallen und auch konnte man sich das Traumland gut vorstellen. Die Spannung baut sich recht langsam auf, was mich leider am Anfang etwas gestört hat. Besonders spannend ist es dann aber im Traumland, da dort böse Kreaturen lauern und man so immer wieder von unerwarteten Dingen überrascht wird, was das Buch zu einem Erlebnis macht.

Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und man kann gut mit ihnen mitfiebern. Kylie ist eine sympathische Protagonistin die alles tut um ihrer Schwester zu helfen. Einzig mit Matt wurde ich nicht so schnell warm.
Obwohl die Liebesgeschichte nicht immer im Vordergrund steht, ist sie nicht zu kurz gekommen. Das Ende war passend gewählt und gut umgesetzt.

Fazit:
Ein tolles Fantasy Jugendbuch, in dem man in eine Traumwelt entführt wird und es einiges zu erleben gibt.

Gefällt mir

2 Kommentare

  1. Huhu Lara,

    Hört sich zwar toll an, aber mit Traumwelten hab ich’s irgendwie nicht so. Die Blutrubin Trilogie war aber toll.

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzerklärung hier lesen

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten, so wie in der Datenschutzerklärung beschrieben, einverstanden.